Freitag, 5. Mai 2017

Zitronen-Limettensalat mit gebratenem Rucola

Wie in meiner Buchbesprechung von Orientalische Küche schon geschrieben: Mir hat dieser Salat wunderbar geschmeckt. Ich muss aber dazu sagen, dass ich sehr, sehr gern sauer esse. Muss man ja wohl, wenn einem ein Salat, der fast nur aus Zitronen besteht, so faszinieren kann. Es ist wirklich erstaunlich, wie man da direkt die Süße der Limetten herausschmeckt. Ich denke, es wäre ein optimaler Salat für Meyer Zitronen, die weniger sauer sind als die Zitronen, die man jetzt kaufen kann. Auf keinen Fall ist es ein Beilagensalat! Den muss man als Vorspeise essen, nur ein Stück Brot dazu, bei uns war es Fladenbrot. Als Hauptspeisensalat würde aber selbst ich diesen Salat nicht essen wollen, dazu ist er viel zu intensiv. Der Salat ist sehr gut vorzubereiten, da er im Kühlschrank 2 Stunden marinieren muss.


Für 4 Portionen:

10 Bio-Zitronen
8 Limetten
4 rote Zwiebeln
Salz
schwarzer Pfeffer
2 EL Rapsöl
2 Bund Rucola
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
Muskatnuss, frisch gemahlen

Zitronen heiß abwaschen, abtrocknen. Schale abreiben. Zitronen und Limetten schälen und achteln (ich habe sie filetiert). Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Zitronenabrieb mit den geschnittenen Zitrusfrüchten, dem Öl, Zwiebel, Salz und Pfeffer in einer Schüssel gut vermischen und im Kühlschrank zwei Stunden ziehen lassen. Vor dem Servieren 30 min. auf Zimmertemperatur kommen lassen.

Rucola waschen, trocknen und grob schneiden. Knoblauch schälen und fein würfeln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen,  Rucola und Knoblauch scharf darin anbraten. Mit Salz und Muskat würzen.

Den Zitrussalat auf Tellern verteilen, mit dem gebratenen Rucola servieren.





Kommentare :

  1. "sauer macht lustig" war letztens schon mein 1. Gedanke zu diesem Salat... der müsste auch mit Zedratzitronen gut sein, die man allerdings genauso selten ergattert wie die Meyer :-((

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, dass der mit Cedri für alle Menschen gut schmeckt. Diese Version hier ist sicher nicht mehrheitstauglich.

      Löschen
  2. Uih, ich kann wieder kommentieren :-).
    Irgendwie kann ich mir diesen Salat gar nicht vorstellen. Da hilft wohl nur ausprobieren....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bist du auch so eine Saure? Dann schmeckt er dir sicher.

      Löschen
  3. Ich habe letztes Jahr in Sizilien so einen sauren Salat gegessen, und obwohl ich Zitronen und Zitrusfrüchte liebe, hab ich den nicht aufessen können.
    Da hast du meine Hochachtung!
    lg. Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Rezept hab ich gesehen und gewusst, dass ist meines. Und richtig, so war es auch.

      Löschen
  4. Mein Vorstellungsvermögen ist grad etwas überfordert ... bin mir auch nicht sicher ob mir soviel Zitrus-Säure bekommen würde ;(
    gruß Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dazu muss man wirklich ein wenig eigenartig sein, dass einem der Salat schmeckt. Und ich bin so. ;)

      Löschen
  5. Hier müsste ich den Salat ausschliesslich aus Limetten zubereiten, Rucola gibt es keinen, hmm...
    Nach thailändischer Manier würde ich ein bisschen Palmzuckersirup beigeben und statt Rucola kann ich mir frittierte Basilikumblättchen vorstellen.
    Mal sehen – oder vielleicht träume ich ja davon!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe brav zwei und dann noch ein halbes Stündchen gewartet, bis ich mal probierte. Dann ein Löffelchen Palmzucker dazugegeben, das konnte das Salätlein für mich jedoch auch nicht besser machen. Es war aber auf jeden Fall einen Versuch wert...
      Eigentlich liebe ich ja saure Sachen auch sehr, doch wohl eher ausgewogenere Zubereitungen in Richtung süss-sauer-salzig-scharf (= die klassischen Thai-Dips).

      Löschen
    2. Hast du es tatsächlich getan! Der Salat ist wirklich verdammt sauer. Da muss man schon so drauf sein wie ich. ;)

      Löschen
  6. Oha, ein Salat nur aus Zitronen... das ist ja wirklich mal gewagt ;-) ich liebe ja Zitrusfrüchte genauso wie du, aber ich bin mir auch nicht sicher, ob der mir dann doch zu sauer wäre ;-)
    Schönes Wochenende Susi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, so etwas kann nicht bald jemand essen. Selbst wenn man Zitrusfrüchte mag.

      Auch dir ein schönes Wochenende, meine Liebe!

      Löschen